Weinlese 2020

Das Wetter war lange nicht so schön wie noch vor einer Woche zur Solaris-Lese. Weniger als 3 Stunden haben alle Mitglieder und Helfer für die Lese von 323 kg Johanniter (85°Oe), 332 kg Cabernet Blanc (83°Oe), 141 kg Cabernet Cortis (90°Oe) und 373 kg Pinotin (78°Oe) benötigt. Zusammen mit den 293 kg vom Solaris war der diesjährige Ertrag mit 1.462 kg doch eher bescheiden, was wir auf den Frosteinbruch im Frühjahr zurückführen.

Weinlese Solaris 2020

Bei reichlich Sonnenschein und schönstem Wetter haben wir den Solaris als erste frühe Weinsorte gelesen. An diesem wunderschönen Tag im Altweibersommer sind viele fleißige Mitglieder und Helfer auf den Mühlenweinberg gekommen, um sich gemeinsam aktiv an der Lese zu beteiligen. Der Fruchtzuckergehalt wurde kurz vor der Lese mit 95° Oechsle ermittelt. Nicht ganz optimal, aber die lauernden Stare lassen unsere Hoffnung schwinden, noch länger mit der Lese warten zu können, ohne größere Verluste hinzunehmen.

Voraussichtlich werden wir eine Woche später mit der Lese der restlichen Sorten beginnen.

Tage vor der Lese 2020

In diesem ungewöhnlichen Jahr kommt manches zu kurz oder einfach zu einem späteren Zeitpunkt als gewöhnlich erwartet. Durch den späten Frosteinbruch verzögert sich auch der gesamte Reifeprozess. Die Blätter sind noch grün und fangen gerade an ihre Farbe zu wechseln. In den Blättern sind noch viele für die Weinrebe wichtigen Nährstoffe, die diese dringend für ihr Wachstum im nächsten Frühjahr braucht. Bevor ein Blatt also stirbt und abfällt, zieht die Pflanze diese Nährstoffe, im wesentlichen Stickstoff und Phosphat, in seinen Stock zurück.