Weinbergsimpressionen

Viele Gäste anlässlich der Brandenburger Landpartie auch bei den Bestenseer Winzern. Entspannt und fröhlich ging es auf dem Bestenseer Weinberg zur Brandenburger Landpartie zu. Und das lag sicher nicht nur an den Spezialitäten dieses Veranstaltungsortes, mit denen sich die Gäste die Zeit vertrieben.

Über 300 Besucher nutzten vor allem das schöne Wetter am Sonntag für Spaziergänge durch den Weinberg, für Fachsimpeleien mit den Experten und für Plauderei unter Freunden und Bekannten. Caberbet blanc & Co. gaben Anlass für viele Fragen zum Weinanbau in unserer sandigen Region, auch zum richtigen Rebschnitt der Gewächse im eigenen Garten oder zur Arbeit des Bestenseer Weinbauvereins.

Übrigens kann jeder Mitglied des Vereins werden, unabhängig von Vorkenntnissen im Weinbau. Die derzeitigen Vereinsmitglieder haben vor 12 Jahren auch als Laien begonnen und produzieren inzwischen mit ihren 3200 Rebstöcken fünf verschiedene Weine – etwa 3500 Flaschen Wein in verschiedenen Geschmacksnuancen und mit eigens gestalteten Etiketten. Liebhaber der edlen Tröpfchen gibt es von Jahr zu Jahr mehr in und um Bestensee.